Medizinische Begutachtung: Fachspezifisches Modul 3 der strukturierten curricularen Fortbildung der Bundesärztekammer

Die strukturierte curriculare Fortbildung „Medizinische Begutachtung“ der Bundesärztekammer mit insgesamt 64 h erfordert die Absolvierung eines fachspezifischen Fortbildungsmoduls (Modul III 5.7 Augenheilkunde 16h). Während die Module Ia-c und II allgemeine Grundlagen und fachübergreifende Aspekte der Medizinischen Begutachtung vermitteln, fokussiert das Modul III auf die fachspezifischen Aspekte der Begutachtung in der Augenheilkunde. Nach der Teilnahme an allen Modulen (I-III), dem Bestehen der Lernerfolgskontrolle sowie bestätigtem Nachweis jeweils eines Final- und Kausalitätsgutachtens kann die führbare Bezeichnung „Strukturierte curriculare Fortbildung Medizinische Begutachtung“ bei der zuständigen Landesärztekammer beantragt werden. Sämtliche formale Anforderungen an Ziel, Aufbau und Durchführung der Fortbildung wurden von der Bundesärztekammer festgelegt und sind in der 3. Auflage, aktualisierte Fassung vom 16.03.2016 auf der Internetseite der Bundesärztekammer einsehbar.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE AUSSTELLUNG DER BESCHEINIGUNG MODUL III – „FACHSPEZIFISCHE ASPEKTE DER MEDIZINISCHEN BEGUTACHTUNG AM BEISPIEL DES FACHGEBIETES AUGENHEILKUNDE (16h)“

  • Abgeschlossene Facharztweiterbildung
  • Teilnahme an allen 7 Gutachtenkursen (PA 15- PA21)
  • Bestehen der Lernerfolgskontrolle (Teil des Kurses PA 15)

Kursleiter Modul III: Prof. Frank Tost (Greifswald)

PA15
Ku
S41
Dienstag, 12.03.2019 
von 09:30 bis 12:00 Uhr
PA16
Ku
S41
Dienstag, 12.03.2019 
von 14:15 bis 16:00 Uhr
PA17
Ku
S41
Dienstag, 12.03.2019 
von 16:45 bis 18:30 Uhr
PA18
Ku
S41
Mittwoch, 13.03.2019 
von 09:00 bis 10:30 Uhr
PA19
Ku
S41
Mittwoch, 13.03.2019 
von 11:00 bis 12:00 Uhr
PA20
Ku
S41
Mittwoch, 13.03.2019 
von 14:00 bis 15:45 Uhr
PA21
Ku
S41
Mittwoch, 13.03.2019 
von 16:30 bis 18:15 Uhr
PA22
Ku
S41
Mittwoch, 13.03.2019 
von 18:15 bis 18:45 Uhr

Die Lernerfolgskontrolle, die für die Bescheinigung des erfolgreichen Absolvierens des Modul III erforderlich ist, erfolgt direkt im Anschluss an den Kurs PA21 im selben Raum von 18:15-18:45 Uhr. Die Bescheinigung für das Modul III ist nach erfolgreicher Teilnahme an allen 7 Gutachterkursen beim BVA erhältlich (Anfrage über: bva@augeninfo.de)

Um die Zusatzbezeichnung führen zu dürfen, ist das Absolvieren sämtlicher Module (Modul I mit 40 h, Modul II 8 h und Modul III 16 h), inkl. der Bescheinigung eines Kausalitäts- und Finalgutachten erforderlich. Die Gutachten können nach Prüfung auch vom Kursleiter, Prof. Tost, bescheinigt werden. Die Module I und II werden über die interdisziplinären Fortbildungen der Ärztekammer angeboten. Die Beantragung der Bezeichnung muss bei der Ärztekammer erfolgen, in welcher der/die Antragssteller/-in Mitglied ist.


Anmeldung und Buchung von Kursen sind nur über den Anmelden - Link möglich! Auf diesen Seiten finden Sie das laufend aktualisierte Programm mit allen Änderungen, es ist jedoch keine Anmeldung möglich!


zurück | zum Seitenanfang